Theologische Wissenschaft

 
Unser Ordengründer der Heilige Alfons Maria von Liguori war ein Mann der theologischen Wissenschaft. Er wurde als Moraltheologe berühmt und leistete in diesem Feld der Theologie einen wichtigen Beitrag mit großer Wirkungsgeschichte. Einen wichtigen Beitrag leistete Alfons auf dem Gebiet der Moraltheologie. Alfons betonte in seinem Ansatz, dass die Moraltheologie eine Hilfe für das Leben der einfachen Christen sein soll. Daher schuf er eine praxisnahe Moraltheologie für die pastoral tätigen Seelsorger.  Infolge dieser Ausrichtung weisen seine Moraltheologischen und Spirituellen Werken einen ausgesprochen pastoralen und pastoralpsychologischen Ansatz auf.
 
Der Hl. Alfons schuf 111 theologische und spirituelle Werke, die nach seinem Tod hunderte von Auflagen und übersetzungen erfuhren.  Er betonte immer die Größe und Würde der menschlichen Person, des Gewissens und der göttlichen Barmherzigkeit stehen. Die Beichtväter sollen ihre Hauptberufung darin sehen, in der Nachahmung der geduldigen, heilenden Liebe Jesu das Erbarmen Gottes sichtbar zu machen. Alfons wurde 1871 zum Kirchenlehrer erhoben und Patron der Moraltheologen, im Jahre 1950 wurde zum Patron der Beichtväter erklärt.
 
Aus dieser Tradition kommend engagieren sich Redemptoristen besonders in Moraltheologe, Pastoraltheologie und Pastoralpsychologie.
 
In Spanien (Madrid) und Italien (Rom) gibt es Institute, an denen Theologen auf dem Feld der Moraltheologie eine spezielle Ausbildung erhalten. Diese Orte ziehen Studenten aus allen Teilen der Welt an. Viele, die ihr Doktorat gemacht haben, kehren in ihre Heimatländer zurück, um theologische Ethik an den Seminaren und Universitäten zu unterrichten. Der berühmteste Lehrer war Prof. Dr. Bernhard Häring, der in der Zeit des Zweiten Vatikanischen Konzils eine große Rolle für die Kirche gespielt hat und die Moraltheologie im Blick auf die Herausforderungen der modernen Gesellschaft tief erneuert hat. Seine beiden Handbücher wurden in zahlreiche Sprachen übersetzt und in vielen Auflagen weitergeführt. Die Pastoralkonstitution des Konzils Gaudium et spes ist von seinen Ideen geprägt. In Deutschland lehrt zurzeit in Erfurt ein Redemptorist Moraltheologie und Ethik an der Universität.
 
 
Moraltheologie
von
Pater Prof. Dr. Josef Römelt
   Bibelwissenschaft
von
Pater Prof. Dr. Dr. Heinz Giesen
    Bibelwissenschaft
von
Prof. Pater Dr. Josef Schmidt
 
Kirchenrecht
von
Prof. Pater Dr. Rudolf Henseler
 
 
Kirchengeschichte
von
Pater Prof. Dr. Rolf Decot